Krankheit

Werbung
URKRISTALL Speisesalz

URKRISTALL Speisesalz

Aus dem wahrscheinlich letzten mitteleuropäischen Bergwerk in dem auf traditionelle Art das weiße Gold gewonnen wird.

Urkristallsalz ist

ganz natürlich
über 250 000 000 Jahre alt
aus über 1000 Meter Tiefe
frei von Umweltverschmutzungen
traditionell abgebaut
in Steinmühlen zerkleinert und gemahlen
frei von Riesel- und Bleichmitteln
nach dem codex alimentarius einwandfrei als Speisesalz geeignet.

Urkristallsalzentstand durch Austrocknung der Urmeere, lange vor den Dinosauriern. vor über 250 000 000 Jahren. Dieses Urkristallsalz ist deshalb absolut frei von Umweltgiften.

Das Salz, das auf traditionelle bergmännische Art und Weise gewonnen und nicht industriell raffiniert wird, wurde früher als weißes Gold bezeichnet. Anders als bei der Produktion von handelsüblichen Speisesalzen wird hier auf das Auswaschen der Salzmine mit Wasserdampfhochdruck oder das Absaugen einer abgestandenen Sole verzichtet. Riesel- und Bleichmittel werden bewusst weggelassen.

Damit bleibt in diesem weißen Gold das faszinierend ähnliche Mischungsverhältnis an Mineralien, im Vergleich zu Meerwasser und menschlichem Blut, erhalten. Das Urkristallsalz enthält genau wie das menschliche Blut 84 Elemente, die in wissenschaftlichen Untersuchungen als essentielle Lebenselemente zur Erhaltung der Gesundheit erkannt worden sind.

Allein aufgrund dieser hohen qualitativen Eigenschaften zählt das, an Mineralien und Spurenelementen reiche, Urkristallsalz zu den hochwertigsten Formen von Natursalz.

Doch damit nicht genug. Physikalisch betrachtet sind die meisten im Urkristallsalz gebundenen Minerale und Spurenelemente in einer für die Körperzellen aufnehmbaren verfügbaren Form gebunden (kolloidal ionisiert). Dies ermöglicht die lebensnotwendige Aufnahme, der im menschlichen Zellsystem als Gegenspieler funktionierenden/arbeitenden Mineralien Kalium plus Natrium resp. Magnesium plus Calcium inkl. der für diesen Prozess notwendigen Spurenelemente.

Urkristallsalz kann zurecht als voll-wertig bezeichnet werden, sind doch die meisten handelsüblichen Speisesalze gerade dieser wichtigen Spurenelemente beraubt und durch Raffinierung auf Verbindungen von fast ausschließlich Natrium und Chlorid reduziert, die im menschlichen Körper giftig wirken können.

Auch aus biophysikalischer Sicht ist Urkristallsalz sehr wertvoll. Dieses Salz entstand durch die Austrocknung der Urmeere. Die für diese Austrocknung notwendige Sonnenenergie ist in jedem atomaren Salz(gitter)baustein durch Biophotonen gebunden. Um nun an diese gespeicherte Energie zu kommen gilt es, diese atomaren Gitterkräfte der Salze zu überwinden. Das erreicht man beispielsweise durch Einschmelzung bei einer Temperatur von 800 Grad Celsius. Glücklicherweise hat uns die Natur eine weniger aufwendige Variante beschert die Hydration. Was nun kompliziert klingt ist in Wirklichkeit ganz einfach. Wasser überwindet beim Vermischen mit Salz die natürlichen Gitterkräfte es wirkt lösend. Bei diesem Lösungsvorgang, den man auch als Soleherstellung bezeichnen kann, werden die Biophotonen ohne zusätzlichen Energieaufwand freigesetzt. Die dabei entstehende sog. freie Hydrationsenergie lässt sich an einer Temperaturabsenkung bei diesem Vorgang nachweisen.

Zusammenfassend gesagt können wir eine aus Urkristallsalz hergestellte Sole mit dem urzeitlichen Meerwasser vergleichen. in dem das gesamte Leben auf diesem Planeten vor unendlicher Zeit geboren wurde. Ein Vergleich, der die außergewöhnliche Wichtigkeit dieses Naturstoffes unterstreicht.

Ob nun als Speisesalz. als Natursole von innen oder als Körperpflegemittel von außen - mit seiner Reinheit. Natürlichkeit und Vollwertigkeit unterstützt dieses Mittel zum Leben auf nachhaltige Weise die Selbstregulationskräfte (Homöostase) des Körpers zum Wohle unserer Gesundheit

Werbung
www.skorne-choroby.pl www.stawy.info www.xn--wszystkodowosow-9sc.pl